Gentzner Cup – dritte Fahrt (FIN, HWZ, FON)

Die zweite Morgenfahrt mit besseren Bedingungen als bei der ersten Fahrt. Spannend war das FIN am Flugplatz Gera was wir aus 4000ft Höhe angefahren sind und pünktlich unten waren. Dann marschierte der Ballon wunderbar auf das Zielkreuz aber es waren noch 500m.

200m vor dem Ziel dann Stopp und 180 Grad Winddrehung. Zusammen mit dem Session Ballonteam und dem Geo Ballooning bastelten wir weiter und haben 30 min Geduld bewiesen. Wir haben aus Vorsicht mal den Loggerpunkt schon gesetzt was sich wahrscheinlich als wirklich guter Move sich auszahlen wird.

Weiter dann an das rechte der beiden HWZ Ziele was auch aus etwas Höhe angefahren werden musste. Hier bastelten wir uns immer wieder aus der Höhe rein und wurden mit 2-3m Ablage dann auch belohnt. Das FON am Kirchturm was sich die Hopfentropfen Jungs ausgesucht haben schlossen wir dann unter 10m ab.

In Summe also nicht schlecht. Bin nun sehr gespannt was unsere Youngsters gemacht haben die hier wirklich einen tollen Bewerb und eine tolles Teambuilding zeigen. Da können sich viele eine Scheibe von Abschneiden. Danke an dieser Stelle an Thomas Siebel, Moritz Wieczorek und Mirko Fridrici. Das ist Teamplay und macht Spaß.