Update aus der Ballonschmiede

Es gibt ein kleines Update aus der Nähhalle. Heute wollen wir euch ein Stückweit das Thema verraten um welchen Partner es sich handelt. Wir lassen aber noch Platz für Spekulationen, nur soviel es geht in die Baubranche.

Der größte Teil des Ballons ist auch schon fertig und die „Jungfernfahrt“ wird am ersten Maiwochenende in Berlin sein. Es wird also nochmal eng in den letzten Wochen.

Mitte des Jahres wird es dann noch eine Änderung im Unterteil geben. Die Ballongemeinde wird es aber bereits am Wochenende zum Freiballonfahrertag sehen. Schroeder hat uns damit bewiesen, dass der Innovationswillen vorhanden ist und wir freuen sehr, dass auf unsere Expertise und Wünsche eingegangen wird.

Wir als Strasmann Ballooning werden die ersten im Markt damit sein, wir sind uns aber ganz sicher, es wird viele Piloten geben die diesen Weg auch gehen werden. Den er ist nicht nur aus Ökonomischen Gründen Sinnvoll sondern ebenso aus Gesundheitlichen Gründen.